GANZTAGSTEAM



Herzlich willkommen auf der Seite des offenen Ganztags!

Kinder wachsen in einer Welt auf, die sich ständig verändert. Die Familie ist der erste Bildungsort für Kinder, ergänzend dazu möchte der Ganztag die gesellschaftlichen Anforderungen, Bedürfnisse und Interessen der Kinder verknüpfen und ihnen damit einen guten Start in die Zukunft ermöglichen!

Steckbrief

Der Ganztag befindet befindet sich in Trägerschaft der VHS Minden, die als Bildungsinstitution einen großen Beitrag zur Bildung und Integration leistet.

„OFFENER GANZTAG“ ist mehr als nur eine Betreuung nach dem Vormittagsunterricht in der Grundschule. Es ist ein umfassendes Bildungsangebot auf freiwilliger Basis, nicht nur für berufstätige Eltern. Unser Ganztag macht das berufliche und Familiäre Leben stressfreier und planbar.

➔ SOZIALE KOMPETENZEN FÖRDERN
➔ KOMPETENTE BEGLEITUNG DER HAUSAUFGABEN
➔ FÖRDERUNG DER MOTORISCHEN ENTWICKLUNG
➔ FÖRDERUNG DER SPRACHKOMPETENZ
➔ FÖRDERUNG DER ELTERNKOMPETENZ
➔ VERMITTLUNG VON ESSKULTUR

Die Ganztagsgrundschule dient einem ganzheitlichen Konzept, in der junge Menschen in einer individuellen Entwicklung gefördert und gefordert werden sollen. Dieses Konzept geht über den normalen Auftrag der üblichen Halbtagsschule qualitativ hinaus. Damit antwortet sie auf Bedürfnisse der pädagogischen Maßnahmen und soll dazu beitragen, Benachteiligungen zu vermeiden beziehungsweise abzubauen. Kontinuität schaft Sicherheit und Vertrauen. Daher werden die Kinder, die unseren Ganztag besuchen, von der 1. bis zur 4. Klasse während des Mittagsessens und der Hausaufgaben von festen Bezugserziehern begleitet. Die traditionsreiche Hohenstaufenschule mit ca. 470 Schülern liegt zentrumsnah am Grüngürtel der Stadt Minden nahe der Bastau an der Kuhlenstraße 70. Die Räumlichkeiten des Ganztages, die neu renoviert wurden, befinden sich im Schulgebäude. Dazu kommen noch Klassenräume, Musik- und Theaterraum sowie eine Turnhalle.

Pädagogisches Personal


Im eng mit der Schule verzahnten Ganztag werden die Kinder von einem multiprofessionellen Team aus Erzieherinnen, Erziehern, pädagogischen Mitarbeitern, einem Anerkennungspraktikanten, Lehrern, einer Schulsozialarbeiterin, einer Ergotherapeutin, einer Gesundheitstrainerin für Kinder, einem Fussbaltrainer, einem Judolehrer und zwei Musiklehrern begleitet. Das Team unseres Ganztages hat sich als Ziel gesetzt, die eigenen Methoden und Sozialkompetenzen ständig weiter zu entwickeln.

Wir nehmen an regelmäßigen Fortbildungen teil, nutzen unsere Teambesprechungen für kollegiale Fallbesprechungen und führen regelmäßig Supervisionen mit unserer Schulsozialarbeiterin durch. Das gegenseitige Unterstützen, Beraten und das positive kollegiale Miteinander weckst in jedem von uns die Freude an der Arbeit im OFFENEN GANZTAG.

Auch Schulpraktikantinnen besuchen unser Team in regelmäßigen Abständen. Das Team wird durch drei Küchenkräfte erweitert und unterstützt.

Was macht uns besonders?

Unser Ganztag wird durch eine kulturelle Vielfältigkeit der Schülerschaft bereichert. Es ist uns ein Anliegen die Traditionen, Esskulturen und Religionen unserer Schüler mit in den Alltag einzubeziehen. Das fördert die Toleranz und das gemeinschaftliche Miteinander und obendrein kommt es zu einem spielerischen Spracherwerb.

Besonderen Wert legen wir auf die Hausaufgabenbegleitung, damit auch Kinder, die zu hause nicht optimal gefördert werden können, eine gute Chance auf Bildung haben.
Wir unterstützen Eltern bei Aufträgen, dem Ausfüllen von Formularen und begleiten sie auf Wunsch in Erziehungsfragen. Dies ist nur möglich durch unser harmonisches, motiviertes und verlässliches Team.

Die Kinder nehmen eine warme, ernährungsgerechte Mahlzeit in
Gesellschaft anderer Kinder und Erzieherinnen/Erzieher auf. Die Hausaufgaben werden verlässlich erledigt und die Ergebnisse an die Eltern rückgemeldet. Außerdem bieten wir den Kindern vielfältige Aktivitäten an, bei denen die sozialen Kompetenzen, die Kreativitäten und die motorischen Fähigkeiten gefördert werden und wecken die Neugier, indem wir neue Erfahrungsräume bereit stellen.

In Dezember 2014 hat der Ganztag für das Engagement in der naturwissenschaftlichen und technischen Frühbildung für zwei Jahre die Zertifizierung: „Haus der kleinen Forscher“ erhalten. Im September 2018 erfolgte durch den unermüdlichen Einsatz und das kontinuierliche Engagement der Mitarbeiter eine erneute Zertifizierung für die Dauer von zwei Jahren.